Sie befinden sich auf:  Ein bisschen Chemie
Birkenzucker - Inhaltstoffe - Zusammensetzung

Ein bisschen Chemie


Wieso Birkenzucker auch Xylitol heißt.

Das Wort „Zucker“ stammt ursprünglich aus dem altindischem Sanskrit-Wort (śarkarā) für „süß“. Der Begriff wurde als sukkar ins Arabische entlehnt und gelangte von dort in den europäischen Sprachraum. Vor einigen hunderten Jahren war 1 kg Zucker noch ein Vermögen wert und nur einige Wenige konnten es sich leisten Zucker zu verzehren.

Ursprünglich wurde der Zucker aus Zuckerrohr gewonnen. Es gibt jedoch viele verschiedene Arten von Zuckern. Einige sind uns allen bekannt: Traubenzucker, Rüben- oder Rohrzucker; andere sind eher unbekannt: Zuckeralkohole sowie Birkenzucker.

Seinen Namen bekommt ein Zucker im Allgemeinen von der Pflanze, aus welcher er zum ersten Mal gewonnen wurde. Darüber hinaus hat jede Zuckerart auch eine chemische Bezeichnung. Die chemische Bezeichnung für Birkenzucker zum Beispiel lautet Xylitol. Xylitol setzt sich zusammen aus dem griechischen Wort für Baum xyl(lon), und die chemische Endung "-itol".

Im Alltag nennen wir die verschiedenen Nahrungsmittel nicht entsprechend der chemischen Bezeichnung. Zum Beispiel streuen wir Salz und nicht Natriumchlorid in unsere Suppe und süßen unseren Kuchen auch nicht mit Alpha-D-Glukopiranosil-Beta-D-Fruktofuranosid, sondern mit (Rohr-) Zucker. Daher heißt Xylitol eben Birkenzucker, da er aus dem Holz der Birke extrahiert wird.

Zucker mit 6 Kohleatomen


Die einfachen Zucker sind die grundlegenden Bauelemente der Kohlenhydrate. Sie sind wasserlösliche, transparente, kristalline Verbindungen. Die meisten einfachen Zucker haben einen süßen Geschmack. Sie werden aufgrund der Anzahl der enthaltenen Kohlenatome gruppiert. Haushaltszucker, Traubenzucker, Fruchtzucker haben zum Beispiel alle 6 Kohlenatome.

Dies sind jene Zucker, welche z.B. bei Pflanzen durch Photosynthese entstehen. Die Formel lautet C6H12O6 oder bei den komplexeren Verbindungen die Vielfachen von 6 (Rohrzucker, Rübenzucker). Die Zucker mit 6 Kohleatomen sind eine reine, in Kalorien hoch messbare Energiequelle für jedes Lebewesen.

Zucker mit 5 Kohleatomen


Eine andere Gruppe stellen die Zucker mit 5 Kohleatomen dar. Diese findet man auch in der Natur wieder. Selbst der menschliche Organismus stellt welchen her. Zucker mit 5 Kohleatomen sind außerordentlich stabile Verbindungen. Sie werden vom menschlichen Organismus nur langsam, von Bakterien kaum verdaut.

Birkenzucker


Birkenzucker (Xylitol) ist auch ein Zucker mit 5 Kohleatomen; anders genannt ein Zuckeralkohol. Wegen seinem niedrigen Brennwert (40% weniger Kalorien als herkömmlicher Haushaltszucker) und dem geringen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, sowie auch die zahnprotektiven Wirkungen wird Birkenzucker auch als Zuckeraustauschstoff bezeichnet. Aufbau und Struktur des Birkenzuckers haben zur Folge, dass dieser Wärme, Säuren und Laugen besser widerstehen kann. Die chemische Formel lautet C5H12O5.

BIRKENZUCKER SHOP

Zum Birkenzucker Shop, Birkenzucker Produkte online kaufen.

BIRKENZUCKER & XYLIT

Birkenzucker Aktuell

Bei Mittelohrentzündungen

Birkenzucker & Diabetes

Birkenzucker Videos

Videos zu und über Birkenzucker, Xylit und Xylitol

BIRKENZUCKER GALERIE

   

Birkenzucker

Birkenzucker ist ein natürlicher Zucker auch
als Xylitol bezeichnet, stammt aus der Rinde
der Birke und ist ein Fünffachzucker,
Zuckerersatz, Zuckeraustauschstoff, mit 40%
weniger Energiegehalt als Haushaltszucker.
Xylit schmeckt wie Zucker und süsst auch so.

Süß doch - aber gesund!

Birkenzucker Shop

Unsere Birkenzuckerprodukte
erhalten Sie im Onlineshop:

Birkenzucker Shop

Birkenzucker Info

Alle Rechte vorbehalten, 2013 Styrums GmbH.


AGB
Impressum