Sie befinden sich auf:  Ein bisschen Biologie
Birkenzucker - die Verdauung und Gesundheit

Ein bisschen Biologie


Mit Birkenzucker Fin Finesse zu mehr Gesundheit!


Unser Organismus


Der menschliche Organismus
ist ein perfekt synchronisiertes und arbeitendes System, das sich über Millionen von Jahren entwickelt hat. Es verarbeitet die durch die Nahrungsaufnahme zugeführten Nährstoffe und deckt damit seinen Energiebedarf ab. Zu den aufgenommenen Nährstoffen zählen Eiweiße, Fette, Kohlenhydrate und Vitamine. Diese werden während der Verdauung von unserem Organismus in ihre Bestandteile zerlegt und sowohl in Energie umgewandelt, als auch gespeichert.

Kohlenhydratverdauung


Im Idealfall werden alle aufgenommenen Kohlenhydrate langsam, stufenweise und zu unterschiedlichem Maße in einfache Zucker, also in Glukose aufgespalten. Glukose ist das Schlüsselmolekül  aller höheren Lebewesen, einschließlich der Menschen. Glukose ist Ausgangspunkt zahlreicher Stoffwechselwege und dient der Energiegewinnung.

Nach Spaltung der Kohlenhydrate in Glukose wird diese über den Dünndarm aufgenommen und gelangt somit in den Blutkreislauf. Da ihre Konzentration im Blut, der sogenannte Blutzuckerspiegel, in engen Grenzen gehalten wird, muss die  zugeführte Glucose erst einmal zwischengespeichert werden. Das Signal hierzu gibt das Insulin. Es signalisiert dem Muskel- und Lebergewebe, verstärkt Glucose aus dem Blut aufzunehmen und in Form von Glycogen zu speichern. Wenn die Versorgung der Gewebe mit Glucose größer ist als ihr Verbrauch, wird der Überschuss in Fett umgewandelt und als Depotfett gespeichert.

Unser Organismus ist in der Lage Glucose auch selbst herzustellen. Diesen Prozess nennt man Gluconeogenese. Glyconeogenese findet meist während dem Fasten statt, wenn dem Körper lang- oder kurzfristig keine Kohlenhydrate zugeführt werden. (Löffler, Petrides, 1997)

Die Verdauung des Birkenzuckers


Im Hinblick auf den Blutzuckeranstieg und der Insulinsekretion ist es von großer Bedeutung wie schnell ein Kohlenhydrat abgebaut werden kann. Je langsamer der Abbau der Kohlenhydrate desto langsamer die Abgabe von Glucose in die Blutbahn und desto langsamer der Anstieg des Blutzuckerspiegels. Dies hat positive Auswirkungen auf die Insulinausschüttung. Je komplexer also ein Kohlenhydrat ist, desto langsamer wird es verdaut.

Birkenzucker wird von der Struktur her als komplexes Kohlenhydrat verdaut und hat so günstigere Auswirkungen auf Blutzucker und Insulinausschüttung. Der Verdauungsprozess des Birkenzuckers beginnt in der Mundhöhle. Der Birkenzucker vermischt sich schnell mit dem Speichel und den darin enthaltenen Verdauungsenzymen. Nach dem Schlucken kommt der Birkenzucker in den Magen. Der Magen sammelt die verzehrten Nährstoffe und leitet diesen in kleinen Portionen in bestimmten Intervallen an das Darmsystem weiter.

Im Dünndarm wird der Birkenzucker zu 1/3 abgebaut und in Glucose umgewandelt. 2/3 des Birkenzuckers werden nicht aufgenommen. Dieser Teil wird im Dickdarm durch Bakterien fermentiert. Dadurch entstehen kurzkettige Fettsäuren, die vom Organismus aufgenommen, und in Energie umgewandelt werden (Oku, 2002). 

BIRKENZUCKER SHOP

Zum Birkenzucker Shop, Birkenzucker Produkte online kaufen.

BIRKENZUCKER & XYLIT

Birkenzucker Aktuell

Bei Mittelohrentzündungen

Birkenzucker & Diabetes

Birkenzucker Videos

Videos zu und über Birkenzucker, Xylit und Xylitol

BIRKENZUCKER GALERIE

   

Birkenzucker

Birkenzucker ist ein natürlicher Zucker auch
als Xylitol bezeichnet, stammt aus der Rinde
der Birke und ist ein Fünffachzucker,
Zuckerersatz, Zuckeraustauschstoff, mit 40%
weniger Energiegehalt als Haushaltszucker.
Xylit schmeckt wie Zucker und süsst auch so.

Süß doch - aber gesund!

Birkenzucker Shop

Unsere Birkenzuckerprodukte
erhalten Sie im Onlineshop:

Birkenzucker Shop

Birkenzucker Info

Alle Rechte vorbehalten, 2013 Styrums GmbH.


AGB
Impressum